Corona update: We will still deliver your orders. Our carrier delivers the plants without any personal contact.

Lierre grimpant (Hedera helix)

Je suis persuadé que vous connaissez le lierre aussi connu sous le nom d’Hedera. Vous l’avez vu chez vos voisins grimper sur la façade de leur maison ou chez une de vos connaissances accaparer entièrement le mur de leur garage. Mais le connaissez-vous aussi comme plante de haie ? Il convient en effet très bien comme haie de jardin. C'est une plante très coriace dont vous n'avez pas à vous soucier beaucoup. Surveillez surtout sa croissance car les surprises peuvent être de taille.

Hedera (Efeu)

Der Efeu ist winterhart und immergrün. Und hat viele Blätter. Er sorgt daher für viel Privatsphäre. Und im Winter haben Sie zumindest eine schöne, grüne Hecke, während der Rest des Gartens etwas kahl und daher nicht einladend wirkt. Dieser Efeu passt wirklich überall hin, sowohl in einen großen als auch in einen kleinen Garten. Nicht nur wegen seines Aussehens, sondern auch wegen seiner engen Form. Eine ideale Heckenpflanze.

Arten von Efeu

Es gibt zwei Arten von Hedera:

Hedera Helix - wird auch als kleinblättriger Efeu bezeichnet. Die Blätter sind etwas feiner. Und er sieht etwas eleganter aus. Die Blätter sind etwas dunkler gefärbt. Die Hedera Helix hält im Winter einfach ihre Blätter. Und Krankheiten? Damit hat er wenig Probleme.

Hedera Hibernica – der Irische Efeu hat ein helleres Blatt. In harten Wintern kann er manchmal ein Blatt verlieren; aber zum Glück sprießen im Frühjahr neue Blätter heraus. Diese Hedera ist etwas anfälliger für Schädlinge und Krankheiten.

Eine einfache Pflanze. Das gilt für den Ivy Hedera. Er mag jeden Art des Bodens, auf dem er gepflanzt wird. Er mag es in voller Sonne, Halbschatten oder Schatten zu stehen. Das macht für ihn keinen Unterschied. Daher ist es eine perfekte Heckenpflanze für Ihren Garten.

Warum eine Efeupflanze wählen?

  • Die Hedera ist winterhart.
  • Die Pflanze ist immergrün.
  • Sie können sie in jeden Bodentyp pflanzen.
  • Platzieren Sie die Pflanze an der gewünschten Stelle: in der Sonne, im Schatten oder im Halbschatten.
  • Die Efeuhecke bietet viel Privatsphäre. Gegenüber Nachbarn, aber auch gegenüber Passanten.
  • Sie können die Heckenpflanze gut beschneiden. Sogar sehr streng; sie wird immer wieder hoch kommen.
  • Sie ist sehr stark und daher nicht sehr anfällig für Krankheiten.
  • Die Pflanze hat einen engen Wuchs, was sicherlich gut für kleine Gärten ist.

Wann ist die beste Zeit, um eine Ivy Hedera zu pflanzen?

Sie können die Hedera das ganze Jahr über pflanzen. Die beste Zeit ist von März bis Anfang Oktober. Während dieser Zeit ist der Boden warm und die Wurzeln können neues Wachstum entwickeln. Denken Sie daran, dass die Pflanze nicht immer mit der gleichen Geschwindigkeit wächst. Die Efeupflanze wächst im Frühjahr am schnellsten und das Wachstum hört im Herbst auf. Wenn Sie schnelle Ergebnisse erzielen möchten, sollten Sie die Pflanzen vor dem Frühjahr in den Boden legen. Dann kann die Hedera den ganzen Frühling und Sommer wachsen.

Wie pflanzt man einen Efeu Hedera?

  1. Stellen Sie sicher, dass der Boden, auf dem Sie die Hecke pflanzen möchten, unkrautfrei ist.
  2. Graben Sie einen geraden Graben, der etwa 1,5-mal so tief und breit ist wie die Klumpen der Hedera. Tipp: Dehnen Sie vor dem Graben ein Seil. Dies gibt Ihnen eine schöne, gerade Hecke.
  3. Streuen Sie einige Kuhmistpellets in den Graben. Die Hedera wächst auf jedem Boden, ein bisschen Hilfe wäre angenehm.
  4. Die Pellets mit etwas Sand mischen. Die Wurzeln mögen es nicht, wenn sie in direkten Kontakt mit dem Düngemittel kommen.
  5. Platzieren Sie die Hedera-Pflanzen entlang des Grabens, in den Sie sie pflanzen möchten. Sind Sie mit der Verteilung zufrieden? Dann legen Sie die Heckenpflanzen in den Graben. Schön recht.
  6. Füllen Sie den Graben mit Erde. Drücken Sie gut nach unten.
  7. Gießen Sie die Pflanzen großzügig. Bleiben Sie dies eine Weile tun, damit sie gut anfangen zu wachsen.

Tipps

Sorgen Sie für ausreichend Wasser, aber nicht zu viel. Ivy Hedera mag keine nassen Füße.

Sobald die Heckenpflanze kräftig wächst, stößt sie zum Beispiel gegen einen Zaun oder eine Maschenwand. Aber am Anfang braucht sie Hilfe. Flechten Sie die Triebe in Höhe und Breite manuell durch das Gitter oder die Maschenwand. Wenn neue Triebe erscheinen, müssen Sie diese auch erneut flechten. Das dauert einige Zeit, aber mit Ihrer Hilfe die Hecke zu einer schönen, vollen Hecke. Sobald der Pflanze geholfen wurde, werden Sie sie auch bald genießen können.

Platzierung

Bei eisigem Wetter kann man keinen Efeu pflanzen. Der Rest des Jahres ist dies aber wohl möglich . Die Pflanze gedeiht überall, in der Sonne, im Schatten oder im Halbschatten.

Als Pflanzabstand können Sie 4 oder 5 Efeupflanzen pro Laufmeter halten.

Beratung & Pflege

  • Geben Sie genügend Wasser, aber nicht zu viel. Die Pflanze mag keine nasse Füße.
  • Flechten Sie die Pflanzen und neuen Triebe manuelle durch das Gitter oder die Maschenwand.
  • Wie bereits erwähnt, wächst die Efeupflanze sehr schnell. Sie sollten sie also zweimal im Jahr beschneiden, für ein gutes Ergebnis
  • Beschneiden Sie vorzugsweise von März bis Mitte November.
  • Und bitte nicht bei strahlender Sonne, sondern bei bewölktem oder sogar regnerischem Wetter beschneiden. Dann verhindern Sie Schäden an den Blatträndern.
  • Mit einer elektrischen Heckenschere können Sie natürlich schnell vieles erzielen, aber das beste Ergebnis bekommt man, wenn Sie die Pflanzen manuell mit einer Heckenschere oder einer speziellen Astschere beschneiden.
  • Wenn die Hecke ausgewachsen ist, am besten schneiden Sie die Hecke weiter in Form. Es verhindert Schäden an Ihrem Haus oder anderen Pflanzen. Der Efeu vermehrt sich gern. Durch regelmäßiges Beschneiden können Sie dies gut unter Kontrolle halten.

Behandlung bekannter Krankheiten der Hedera (Efeu)

Der Efeu eine sehr starke Pflanze. Nur wenn es stark gefriert, kann dies zu Problemen führen.

Frostschaden - Sobald es stark gefroren ist, kann er braune Blätter zeigen. Dies geht vorbei, aber seien Sie geduldig. Lassen Sie die Pflanzen zuerst sprießen. Im April oder Anfang Mai erscheinen neue Triebe oder Wachstumsknospen auf den Zweigen. An diesem Punkt können Sie die beschädigten Äste zurückschneiden. Danach beginnt die Wiederherstellung. Es dauert manchmal eine Weile, aber eine Hedera kommt immer wieder an die Spitze.

Vor- und Nachteile des Efeus

Vorteile

  • Die Pflanze ist immergrün.
  • Der Hedera Efeu ist winterhart.
  • Er ist sehr leicht; Sie können ihn überall pflanzen.
  • Die Efeuhecke wächst schnell hoch und dicht und bietet viel Privatsphäre.
  • Die Heckenpflanze ist leicht zu beschneiden.
  • Sie ist sehr stark und daher nicht anfällig für Krankheiten.
  • Die Pflanze hat einen engen Wuchs.
  • Sie können das ganze Jahr über beschneiden.

Nachteile

  • Er kann andere Pflanzen überwachsen.
  • Die Pflanze hinterlässt Spuren auf Ihrem Haus, Ihrer Garage oder Ihrem Zaun.

Fazit

Suchen Sie eine einfache, immergrüne Heckenpflanze, die Ihnen schnell viel Privatsphäre bietet? Dann ist die Hedera die perfekte Pflanze für Sie.

Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte.